Oculus Connect 2 – Bullet Train zeigt Zukunft des Gamings

Oculus Connect 2 – Demo zeigt Zukunft des Gamings

Seit 2012 ist die Oculus Rift im Gespräch und bereits seit 2013 ist sie als Entwickler-Kit verfügbar. Nun wurde auf der Entwickler-Konferenz „Oculus Connect 2“ die Demo „Bullet Train“ vorgestellt, die zeigen soll, wie die Zukunft des Gamings mit der Oculus Rift aussieht.

Bullet Train – Fühl dich wie Neo!

Du fährst bewaffnet mit einer Shotgun in einem Zug, der Zug hält an und die Türen öffnen sich. Dir gegenüber stehen vier schwerbewaffnete, mit Kampfanzügen ausgerüstete Männer, die sofort das Feuer auf dich eröffnen.

Was tun?

Verlangsame die Zeit und schalte die Gegner mit deiner Shotgun aus, noch bevor dich die gegnerischen Kugeln erreichen. Doch es sind noch mehr Gegner, die dir den Garaus machen wollen. Du verlangsamst erneut die Zeit und fängst die gegnerischen Kugeln mit der Hand und wirfst sie auf deine Angreifer zurück.

Bullet Train zeigt eindrucksvoll, was mit der kommenden Oculus Rift möglich sein wird. Man soll das Gefühl bekommen, ein Teil der Spielwelt zu sein. Um dieses Gefühl noch echter wirken zu lassen, gibt es zur Brille zusätzlich Controller, namens Oculus Touch. Dadurch kann man zum Beispiel mit einer nachgeahmten Bewegung die Shotgun nachladen.

 

Oculus Rift und Oculus Touch

Oculus Rift und Touch – so sehen Gamer bald aus!

 

Derzeit arbeiten die Entwickler aber noch daran, die Motion Sickness Gefahr zu minimieren. Motion Sickness entsteht dann, wenn das Auge Bewegungen wahrnimmt, der Körper aber in der Position verbleibt. In Bullet Train wurde der Motion Sickness auf clevere Art entgegengewirkt, denn hier bewegt sich die Spielfigur ausschließlich durch Teleportation und verbleibt in Kampfsituationen starr auf dem Punkt stehend.

Das Entwicklerstudio von Bullet Train ist übrigens Epic, das bekanntermaßen für die Unreal Engine verantwortlich ist und so ist es auch kaum verwunderlich, dass Bullet Train mit der Unreal Engine 4 umgesetzt wurde. Also dieselbe Engine, mit der erst kürzlich ein Fan Legend of Zelda: Ocarina of Time nachbaute.

Bullet Train – Oculus Rift Demo im Video

Oculus Rift erscheint 2016

Auf der offiziellen Homepage von Oculus gibt es neben vielen Bildern der VR-Brille auch ein Erscheinungsdatum zu lesen. Geplant ist demnach der Release im ersten Quartal 2016. Über den Preis ist bisher nicht viel bekannt. Das Entwicklerkit kostet derzeit $350, was auch ein realistischer Preis für die Releaseversion sein könnte.

Wir dürfen also gespannt sein, was in den nächsten Jahren an atemberaubende Spiele auf uns warten und was Entwickler aus der Technik der Zukunft alles rausholen werden.

Wartet ihr bereits auf die „Gaming-Zukunft“ oder seid ihr doch eher Nostalgie-Gamer?

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. 8. Oktober 2015

    […] an der Konsole sitzen und zocken, sondern selbst in die Gamingwelt eintauchen und live dabei sein! Die Zukunft des Gamings haben wir euch bereits mit der Oculus Connect 2 gezeigt, ein weiteres futuristisches Gameplay möchten wir euch nicht […]

  2. 21. Oktober 2015

    […] sind nicht einfach nur mehr Geräte, vor denen man still sitzt und zockt. Die Oculus Rift lädt in eine virtuelle Realität ein und die Hololens von Microsoft verbindet die virtuelle Realität mit unserer Umgebung, die […]

Kommentar verfassen