Der Black Friday – Schnäppchen wohin man blickt

Der Black Friday – Schnäppchen wohin man blickt

Heute ist der Black Friday, den viele von euch als DEN Schnäppchentag des Jahres kennen! Doch was ist der Black Friday überhaupt, woher hat er seinen Namen und was bedeutet er?

Was ist der Black Friday?

Der Black Friday stammt aus den Vereinigten Staaten und bezeichnet den Freitag nach Thanksgiving, das immer am vierten Donnerstag im November stattfindet.

Erstmals wurde die Bezeichnung für diesen Tag 1966 durch das Philadelphia Police Department verwendet und läutet offiziell die Weihnachtseinkaufszeit ein.

Heute ist der Black Friday der Umsatzstärkste Tag in den USA für Händler, da durch die vielen Rabattaktionen die Leute versuchen ihren kompletten Weihnachtseinkauf an diesem Tag zu erledigen.

Black Friday Chaos

Chaos am Black Friday

Dadurch enstehen vor den Geschäften meist lange Schlangen von Menschen, die oft schon stundenlang in der Kälte warten. Sobald die Geschäfte dann öffnen, bricht fast immer ein Chaos aus und die Menschen stürmen die Läden und hinterlassen am Ende nichts weiter als Verwüstung.

In Deutschland und Österreich wurde 2006 zum ersten Mal ein Black Friday von Apple veranstaltet. Daraufhin folgten viele andere Geschäfte diesem Beispiel und in den folgenden Jahren wurde auch in Deutschland der Black Friday zu einem Begriff für Schnäppchenjäger.

Warum die Bezeichnung Black Friday?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Die einen glauben, es ist eine Anspielung auf die Menschenmassen seien, die aus der Entfernung nur als Schwarze Masse erkennbar ist.

Andere vermuten der Name käme daher, dass viele Händler an diesem Tag soviel Umsatz machen, dass sie aus den Roten Zahlen heraus in die Schwarzen Zahlen kommen.

Passend dazu ebenfalls die Theorie, dass Händler an diesem Tag schwarze Hände bekommen haben, vom vielen Geld zählen.

Welche Theorie nun die plausibelste ist, kann jeder für sich entscheiden.

Schnäppchen am Black Friday

Wie schon erwähnt haben viele Geschäfte heute super Schnäppchen für euch parat. Allerdings solltet ihr nicht blind auf Kaufen klicken, nur weil dort zum Beispiel -60% steht. Die Prozente beziehen sich meist auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Doch die ist oftmals kein reeller Preis. Daher schaut vorher immer zuerst auf Preisvergleichsseiten, ob ihr auch wirklich im Begriff seid, ein Schnäppchen zu machen.

Amazon Black Friday

Solltet ihr nun Lust bekommen haben, zum Beispiel bei Amazon noch schnell ein Schnäppchen ergattern zu wollen, benutzt doch bitte unseren Affiliate Link zu Amazon. Dadurch könnt ihr uns Unterstützen, ohne das für euch Mehrkosten entstehen!

Wir sind auch sehr gespannt darauf, was ihr heute so für Schnäppchen ergattern konntet, daher lasst es uns in den Kommentaren, auf Facebook oder auf Twitter wissen!

Das könnte auch interessant sein...

Kommentar verfassen