Anschlag auf Pokémon Weltmeisterschaft vereitelt

Anschlag auf Pokemon Weltmeisterschaft vereitelt

Am vergangenen Wochenende fand in Boston die Weltmeisterschaft im Pokémon Videospiel sowie Pokémon Sammelkarten statt.

Spieler aus der ganzen Welt konnten sich vorher in Landesmeisterschaften für das Event in den USA qualifizieren und hatten so die Chance einen Teil des Preispools von 500.000 US-Dollar zu gewinnen. Aus Deutschland nahmen sogar insgesamt 16 Spieler teil.

Hinweise anderer Spieler verhinderte das Schlimmste

Zwei Turnierteilnehmer hatten auf Facebook in einer Gruppe damit gedroht, „den Wettbewerb zu töten“, woraufhin andere Spieler dem Sicherheitspersonal des Hynes Convention Center, in dem die  Pokémon Weltmeisterschaft ausgetragen wurde, bescheid gaben.

Facebookbild der Anschlagsankuendigung

Facebook Bild der Ankündigung zum Anschlag

Diese gingen den Hinweisen nach und schalteten letztendlich die Bostoner Polizei ein. Diese konnte den Wagen, der auf dem Bild war, ausfindig machen und die 18 und 27 Jahre alten Männer schließlich festnehmen.

Was hätte passieren können, kann man sich ausmalen, wenn man die sichergestellten Waffen und Munition sieht. Eine Schrotflinte, ein Maschinengewehr, Hunderte Patronen für die Waffen und ein Jagdmesser befanden sich im Inneren des Autos. Damit hätten sie viel Leid anrichten können und man kann froh sein, dass diese Drohung auf Facebook so ernst genommen wurde!

Sichergestellte Waffen Pokemon Weltmeisterschaft

Die Sichergestellten Waffen aus dem Wagen der mutmaßlichen Täter.

Pokémon Weltmeisterschaft auf Twitch.tv

Wer die Pokémon Weltmeisterschaft nicht gesehen hat oder am Wochenende keine Zeit hatte, kann sich die Aufzeichnung der Liveübertragung auf Twitch.tv noch nachträglich ansehen.

Auch wenn das Event durch den vereitelten Anschlag einen faden Beigeschmack bekommen hat, haben die Spieler doch ihr bestes gegeben und es war eine interessante Veranstaltung.

Das könnte auch interessant sein...

Kommentar verfassen